Ein Justizminister, der diffamiert und an Geister glaubt

Wenn ich über die Propaganda der Lügen- Presse, hier insbesondere die systemkonforme Propaganda eines Radiosenders (Rockantenne) über die Pegida Demo in Dresden höre dann kann ich eigentlich nur das kotzen kriegen.

Wie ich es langsam satt habe jede Volkesstimme gegen die Berufskriminellen der CDU, CSU, SPD, FDP, und ganz bes. die Grünen, als angeblich Rechtsextrem, Rechtsradikal, also von rechts kommend verunglimpft zu hören.

Wenn ich jetzt fragen würde „sind Rechtsextrem, Rechtsradikal, als das personifizierte Böse zu benennen“, dann würde mir sicher die halbe Welt zustimmen.Nur scheinen die ganzen „Intelligenten, studierten Superhirne“ zu vergessen das dann das gleiche für die Politkaste, die Berufskriminellen der CDU, CSU, SPD, FDP, und ganz bes. die Grünen, im hiesigen Land gleichfalls gelten muß, denn:

wer Rechtsextrem, Rechtsradikal, also von rechts kommend, als das personifizierte Böse nennt und im gleichen Atemzug
Rechtsstaat, Rechtsanwalt,Rechtsmedizin, also gleichfalls von rechts kommend, als das personifizierte Gute benennt, der muß wahrlich als Kind mit dem Klammerbeutel gepudert worden sein, oder gar schlimmeres.

Das RECHT,
des RECHTES,
dem RECHT
also der RECHTSTAAT, hat nichts mit rechts oder links, oder mittig zu tun und schon gar nicht von rechts kommend!
Wenn überhaupt vorhanden, was im hiesigen Land eindeutig nicht der Fall ist, denn das hiesige Land ist defakto das was die Berufskriminellen der CDU, CSU, SPD, FDP, und ganz bes. die B90/Grünen, auch offen zugeben und immer wieder betonen ein RECHTSSTAAT also von rechts kommend!
siehe auch: Liste ehemaliger NSDAP-Mitglieder, die nach Mai 1945 politisch tätig waren
und was war die NSDAP, die NAZIS!
Wovon ich mich absolut distanziere!

Quelle: Die Hemmschwelle: Ein Justizminister, der diffamiert und an Geister glaubt | ScienceFiles

Wir haben uns gestern schon zu einer interessanten geistigen Fehlleistung geäußert. Dabei geht es um kausale Beziehungen. Also um Ursache-Wirkungs-Beziehungen. Wenn z.B. jemand eine Frage stellt und ein anderer antwortet, dann ist man zumeist geneigt, die Frage als Ursache der Antwort anzusehen, selbst dann, wenn die Antwort mit der Frage nicht viel gemein hat. Die zeitliche Nähe und die Tatsache, dass Frager und Antworter in einer in der Regel erkennbaren Beziehung zueinander stehen bzw. dass man eine solche Beziehung herstellen kann, sind die Ursache für die Annahme der Kausalität.

Problematisch wird es mit der Kausalität, wenn Ursache und Wirkung sich nicht unmittelbar nachfolgen, wenn die Ursache vorgestern war und die Wirkung heute sein soll. Noch problematischer wird es mit der Kausalität, wenn nicht nur eine zeitliche Entfernung zwischen Ursache und Wirkung, sondern zudem keine direkte und begründete Beziehung zwischen beiden hergestellt werden kann.

Das ist eine Situation, wie geschaffen für Wahnvorstellungen, wie geschaffen für Brandstifter, wie geschaffen für Geisterheiler und Phantasten aller Art und wie geschaffen für Politiker, denn die Haupttätigkeit, die Politiker heutzutage für sich entdeckt zu haben scheinen, besteht darin, mehr oder weniger sinnfreie Beziehungen zu behaupten und als Ursache und Wirkung auszugeben.

Es sind diese Situationen, in denen Politiker versuchen, Verbindungen herzustellen, die ihnen genehm sind, in denen der Geisterglaube, der Glaube an frei flottierende Viren, an Dämonen und Geister seine Blüte erlebt, z.B. dann, wenn Heiko Maas das Folgende von sich gibt:

Heiko Maas“Heiko Maas: Nein. Ich finde, wir müssen an dieser Stelle klar Farbe bekennen. Deutschland ist ein tolerantes und weltoffenes Land. Bei Pegida versammelt sich eine extrem radikale Minderheit. Wer Galgen baut und Menschen daran baumeln sehen will, setzt Hemmschwellen herab. Niemand, der da mitläuft, kann sich von der Verantwortung frei machen, für die Taten, die diese Hetze inspiriert. Für brennende Heime oder verletze Flüchtlingshelfer. Da gibt es keine Ausrede mehr.”

Und weil das noch nicht reicht, kommt Andreas Zick, der als Vorsitzender des Stiftungsrates der Amadeu Antonio Stiftung, die davon lebt, dass es Rechtsextreme gibt, gegen die die Stiftung steuerfinanzierte Maßnahmen durchführen kann, der also ein Interesse daran hat, dass der Nachschub an Rechtsextremen auch nicht versiegt (selbst wenn man die gesellschaftliche Mitte anbohren muss), und gibt Folgendes zum Besten:

“Menschen können sich durch die fremdenfeindlichen Parolen der “Pegida”-Bewegung zur Gewalt angestachelt fühlen, warnen auch Experten, wie der Bielefelder Konfliktforscher Andreas Zick: “Die AfD heizt die Stimmung an. Man muss auf [den] Ton achten, der sehr aggressiv ist. Auch die entsprechenden Symbole sind da. Die AfD schürt diesen Konflikt, in den wir alle hineingezogen werden.””

Beide, Maas und Zick, machen also eine kausale Verbindung zwischen Pegida, AfD (dem politischen Gegner von zumindest Heiko Maas, mit dem er um Wählerstimmen konkurriert) und “brennenden Flüchtlingsheimen und verletzten Flüchtlingshelfern” oder ganz allgemein “Gewalt”, zu der sich Menschen durch die Pegida angestachelt fühlen können, wie der Konfliktforscher Zick zu wissen meint (wobei das “können” das operative Wort hier ist, denn können kann man vieles …).

Die Hemmschwelle: Ein Justizminister, der diffamiert und an Geister glaubt | ScienceFiles

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s